Quatierskonzept legt Grundstein für Klimafolgeanpassung in Oranienburg

Austausch der Landespolitik zu Neubauprojekten in der Weißen Stadt

21.04.2022, 14:36 Uhr | Oranienburg
Infrastrukturminister Guido Beermann (CDU) und Nicole Walter-Mundt (CDU) im Austausch mit Baudezernent Frank Oltersdorf zum Kitaprojekt in der Weißen Stadt, Foto: Christian Howe
Infrastrukturminister Guido Beermann (CDU) und Nicole Walter-Mundt (CDU) im Austausch mit Baudezernent Frank Oltersdorf zum Kitaprojekt in der Weißen Stadt, Foto: Christian Howe

Infrastrukturminister Guido Beermann und die Landtagsabgeordnete Nicole Walter-Mundt besuchten im Rahmen ihres vor-Ort-Termins die Baustelle des Neubaus der Kita Weiße Stadt, um sich ein Bild vom Fortgang der Arbeiten zu machen.

Zum Informationsgespräch über den Kitaneubau in der Weißen Stadt sowie den Ergebnissen des energetischen Quartierskonzeptes erklärt die Oranienburger Landtagsabgeordnete Nicole Walter-Mundt (CDU):

„Das kürzlich durch die Stadtverordneten beschlossene energetische Quartierskonzept legt den Grundstein für die Klimafolgenanpassung in Oranienburg. Umso wichtiger ist es, dass solche nachhaltigen Projekte, wie der Kitaneubau in der Weißen Stadt, nun Vorbildcharakter für die weitere Stadtentwicklung entfalten. Die Ergebnisse aus dem Konzept sind nicht nur im Neubau, sondern auch im Bestand Schritt für Schritt umzusetzen. Gerade das Bauen mit der umweltschonende Ressource Holz konnten wir mit den neuen Regeln in der Brandenburger Bauordnung vereinfachen.“

aktualisiert von Christian Howe, 14.06.2022, 14:46 Uhr