Nicole Walter-Mundt: „Tschüss kleines Muffelmonster“

16.11.2018 | Oranienburg
Nicole Walter-Mundt erklärt den Kindern den Zusammenhang zwischen schlechter Laune und den aktuellen Umweltproblemen, Foto: Christian Howe
Nicole Walter-Mundt erklärt den Kindern den Zusammenhang zwischen schlechter Laune und den aktuellen Umweltproblemen, Foto: Christian Howe

CDU-Landtagskandidatin Nicole Walter-Mundt hat zum bundesweiten Vorlesetag die zweite Klasse der Grundschule Friedrichsthal besucht, um im Rahmen des Aktionstages eine Schulstunde zu gestalten. Neben der Freude am Lesen rücken dieses Jahr auch die Themen Natur und Umwelt sowie der Umgang mit Müll in den Vordergrund. 

Nicole Walter-Mundt sagt: „Das Vorlesen von Geschichten, in welcher Form auch immer, sollte in keinem Elternhaus fehlen. Trotz der großen Vielfalt digitaler Angebote gehören für mich der Griff zum Buch und das Lesen darin zur wichtigen Kernkompetenz. Das regt die Fantasie der Kinder an und fördert deren Vorstellungsgabe. Das müssen wir Erwachsenen unseren Kindern aber auch vorleben.“
 
Für den Vorlesetag hat sich Nicole Walter-Mundt den Buchtitel „Tschüss kleines Muffelmonster“ ausgesucht und spielt damit auch auf die wachsenden Umweltprobleme dieser Zeit an, die durch Müll verursacht werden. „Ich finde, man kann die Themen Umweltschutz und Recycling nicht früh genug in die Schule bringen. Jeder ärgert sich, wenn Plastik und Verpackungsmüll sorglos in der Natur entsorgt werden. Wie beim Lesen müssen auch hier die Erwachsenen zunächst mit gutem Beispiel vorangehen.“
 
Der bundesweite Vorlesetag ist eine gemeinsame Initiative von DIE ZEIT, Stiftung Lesen und Deutsche Bahn Stiftung. In diesem Jahr steht der Tag unter dem Motto Natur und Umwelt. Der Aktionstag findet seit 2004 jedes Jahr am dritten Freitag im November statt. Er setzt ein öffentliches Zeichen für die Bedeutung des Vorlesens. Ziel ist es, Begeisterung für das Lesen und Vorlesen zu wecken und Kinder bereits früh mit dem geschriebenen und erzählten Wort in Kontakt zu bringen. Viele Aktionen finden in Schulen, Kindergärten, Bibliotheken oder Buchhandlungen statt. 
aktualisiert von Nicole Walter-Mundt, 04.03.2019, 14:57 Uhr