Nicole Walter-Mundt unterstützt DLRG-Pläne für neues Zuhause

Vorzeigeprojekt der örtlichen Wasseretter steht in den Startlöchern

02.08.2021, 11:40 Uhr
Nicole Walter-Mundt (mitte) lässt sich die Neubaupläne der örtlichen DLRG von Kathleen Pieper (links) und Paula Schwietzk (rechts) erklären, Foto: Christian Howe.
Nicole Walter-Mundt (mitte) lässt sich die Neubaupläne der örtlichen DLRG von Kathleen Pieper (links) und Paula Schwietzk (rechts) erklären, Foto: Christian Howe.

Bei einem vor-Ort-Termin in Oranienburg informierte sich die CDU-Landtagsabgeordnete und Stadtverordnete Nicole Walter-Mundt am Montag über die Neubaupläne der hiesigen DLRG-Ortsgruppe für eine neue und moderne Geschäftsstelle. In unmittelbarer Nähe zur TURM-Erlebniscity und dem Lehnitzsee, an der Ecke André-Pican-Straße Heidelberger Straße, soll das neue Domizil künftig entstehen. Und bis die Wasserretter aus ihren derzeit beengten Räumlichkeiten in der Lehnitzstraße ausziehen können, sind nur noch einige wenige Hürden zu nehmen.

Kathleen Pieper und Paula Schwietzk, die sich ehrenamtlich beim DLRG engagieren, sind mit ihren Plänen derzeit auf Werbetour und unter anderem bei Behörden, potenziellen Fördermittelgebern und den örtlichen politischen Entscheidungsträgern vorstellig. Wahrscheinlich im kommenden Jahr sind dann alle notwendigen Voraussetzungen für den Neubau geschaffen. Neben Spendengeldern soll dabei besonders die Förderung über den Kreissportbund (KSB) beziehungsweise Landessportbund (LSB) die Finanzierung des Vorzeigeprojektes der DLRG sichern.

Bereits vor zwei Jahren konnte sich die Landtagsabgeordnete Nicole Walter-Mundt bei einem Besuch von den beengten Verhältnissen in der aktuellen Geschäftsstelle in der Lehnitzstraße überzeugen. „Damals steckte die Idee für ein neues Zuhause noch in den Kinderschuhen“, erinnert sich die CDU-Politikerin. „Seitdem ist einiges passiert und die Pläne sind viel konkreter geworden“, resümiert sie und zeigt sich optimistisch, dass auch das Stadtparlament beim Thema Grundstück spätestens im kommenden Jahr den Weg frei für den Neubau machen werde. „Denn in dieses wichtige Projekt für die Wasser- und Lebensrettung wurden bereits viel Herzblut und ehrenamtliches Engagement hineingesteckt“, sagt Nicole Walter-Mundt.

Die DLRG Ortsgruppe Oranienburg besteht inzwischen aus mehr als 250 Mitgliedern. Für Kinder und Jugendliche werden regelmäßig Erste-Hilfe-Seminare und Schwimmkurse angeboten. Das Schwimmtraining findet in der TURM-Erlebniscity statt. Derzeit nutzt die DLRG Ortsgruppe Oranienburg noch die Räume von TAKEDA in der Lehnitzstraße 69. Mittlerweile stößt der Verein hier jedoch an seine Grenzen, weshalb die Ehrenamtler eine neue, moderne Alternative suchen. Das Projekt für eine neue Geschäftsstelle und Möglichkeiten der Unterstützung stellt die DLRG Ortsgruppe ausführlich auf ihrer Homepage vor: https://oranienburg.dlrg.de/

aktualisiert von Christian Howe, 02.08.2021, 11:44 Uhr