Landesförderprogramm für Abbiegeassistenten geht an den Start

Nicole Walter-Mundt (CDU) rührt die Werbetrommel bei Unternehmern aus der Region

19.08.2021, 09:32 Uhr
Programm mit großer Wirkung: Nicole Walter-Mundt begrüßt Förderung für mehr Verkehrssicherheit, Foto: Christian Howe
Programm mit großer Wirkung: Nicole Walter-Mundt begrüßt Förderung für mehr Verkehrssicherheit, Foto: Christian Howe

Das Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung (MIL) hat am Donnerstag die Richtlinie für die Nachrüstung von Abbiegeassistenzsystemen für LKW und Busse veröffentlicht. Ab sofort können interessierte Unternehmen mit Sitz in Brandenburg, freiberuflich oder gemeinnützig Tätige ihre Anträge auf Förderung beim Landesamt für Bauen und Verkehr (LBV) einreichen. Die Zuwendung wird in Form eines Zuschusses gewährt und beträgt 80 Prozent der zuwendungsfähigen Kosten oder maximal 1.500 Euro je Einzelmaßnahme. Insgesamt drei Einzelmaßnahmen können pro Empfänger gefördert werden.

Die Landtagsabgeordnete Nicole Walter-Mundt (CDU), die sich im Rahmen der Haushaltsverhandlungen für den finanziellen Anreiz zur Nachrüstung von Assistenzsystemen in LKW und Bussen eingesetzt hatte, sagt: „Solche technischen Lösungen helfen dabei den Straßenverkehr sicherer zu machen. Sie tragen dazu bei schwere Unfälle mit teils tödlichen Folgen zu vermeiden. Denn vor allem beim Rechtsabbiegen und an viel befahrenen Kreuzungen kommt es immer wieder zu brenzligen Situationen zwischen LKW oder Busse mit Fußgängern und Radfahrern. Deshalb werbe ich ausdrücklich für die Nachrüstung der Systeme und das neu aufgelegte Förderprogramm.“

Abbiegeassistenten unterstützen und entlasten LKW- und Busfahrer in kritischen Verkehrssituationen mittels optischer oder akustischer Signale, wenn diese beim Abbiegen Radfahrer oder Fußgänger gefährden würden. Eine europaweite schrittweise und verpflichtende Einführung der Systeme ist jedoch erst ab Juli 2022 für neue Fahrzeugtypen und ab Juli 2024 für neue Fahrzeuge vorgesehen. Das Landesförderprogramm soll nun Anreize schaffen, auch ältere Fahrzeuge nachzurüsten. Jeweils 250.000 Euro stehen für 2021 und 2022 im Landeshaushalt dafür bereit.

Weitere Informationen zur neuen Richtlinie und das Antragsformular sind auf den Internetseiten des LBV zu finden: https://lbv.brandenburg.de/5338.htm


Vorführung des Abbiegeassistenten bei Regiobus in Potsdam Mittelmark am 03.09.2020, Foto: Christian Howe

 
Werbung für den Abbiegeassitenten bei der Winzler GmbH in Germendorf und AKRA Dienstleistungen in Häsen, Fotos: Christian Howe

aktualisiert von Christian Howe, 19.08.2021, 12:07 Uhr